Türkei und USA bekämpfen sich in Syrien

Bildergebnis für trump erdogan public domain

In Nordsyrien haben die von der Türkei unterstützten Kämpfer heute eine überraschende Offensive gegen die von den USA unterstützten Kurden-Milizen begonnen. Es soll Opfer auf beiden Seiten geben.

Zuvor hatte Ankara die US-Regierung zu den Friedensverhandlungen nach Astana in Kasachstan eingeladen. Sollte Washington die Teilnahme ablehnen, wird die Türkei wohl einen Alleingang machen und auch keine Rücksicht auf amerikanische Truppen in Nordsyrien nehmen.

Die Türkei will einen kurdischen Staat in der Region um jeden Preis verhindern.

und dann noch das!

++ Wird es zur Konfrontation der Supermächte kommen? Russland verlegt weitere Kampfjets nach Syrien ++

Wie wir soeben von einer uns verlässlichen Quelle aus Damaskus erfahren haben, hat Russland weitere Kampfjets nach Syrien verlegen lassen. Es soll sich dieses Mal aber nicht um Bomber handeln, die für den Kampf gegen Bodenziele bestimmt sind, sondern um Su-35-Jäger, die den amerikanischen Kampfjets im Luftkampf überlegen sein sollen. Damit wären die russischen Streitkräfte in Syrien im Fall aller Fälle gerüstet, um sich gegen etwaige Aktionen der Amerikaner verteidigen zu können.

Grund könnten die immer wiederkehrenden Provokationen der Amerikaner in Syrien sein. Zuletzt hatte ein US-Kampfjet ein syrisches Flugzeug ohne Vorwarnung abgeschossen. Moskau bezeichnete diese Aktion als kriegerischen Akt und stoppte daraufhin die Zusammenarbeit mit dem Westen in Syrien.

Quelle:

Kommentare sind geschlossen.