Persischen Golf – Interview mit Christoph Hörstel

Zwischen Mitgliedern des Kooperationsrates des Persischen Golfs auf der einen Seite und Katar auf der anderen entwickelt sich ein Armdrücken durch Boykott.

Katar hatte in der Vergangenheit mit Iran eine Einigung über die Ausbeutung des großen Gasfeldes Süd-Pars erzielt – das ist möglicherweise nicht im Sinne der USA und der Boykott-Teilnehmer. Interessanterweise nutzen einzelne Katar-Kritiker Terrorfragen als Vorwürfe – auch wenn sie selbst zutiefst verwickelt sind.

Wegen der ungeheuerlichen Dimensionen saudischer Rüstung und der ebenso unklaren wie zynischen Politik der USA fallen Prognosen schwer – doch dass die Lage ernst ist und durchaus in einen großen Krieg münden könnte, das liegt leider auf der Hand. Und nicht Katar wäre dann das Ziel, sondern Iran.

Klick Bild für interview

Bildergebnis für christoph hörstel

 

Kommentare sind geschlossen.