Zivilisationsbruch des Westens im Nahen Osten

Mit der brennenden Frage, was hinter den wiederholten Terror-Anschlägen in Frankreich und England steckt, befasst sich Sonja Zekri nicht, und zwar mit der Bewaffnung und Finanzierung von Dschihadisten durch Großbritannien und seinen Verbündeten für Feldzüge im Nahen und Mittleren Osten. „Genau darüber müsse jetzt debattiert werden“ mahnt trefflich die britische Zeitung „Morning Star“ am Montag 5. Juni 2017. („Wer hat die Dschihadisten gepäppelt?“ von Arnold Schölzel, junge Welt 6.6.2017) Warum beschäftigt sich die SZ-Journalistin Sonja Zekri nicht mit diesem springenden Punkt? Paul-Anton Krüger auch nicht. Sehen sie nicht ein, dass wiederholte Kriege und Aggressionen des Westens, also militärische Einsätze mit Millionen Opfern Hass und Terror auf den Westen bei den Verwandten und Freunden der toten und überlebenden Opfer verursachen? Ist das nicht verständlich?

Gesamt-Deutschland kapituliert vor US-Druck und beteiligt sich an Aggressionen……

Kommentare sind geschlossen.