Laut Europol hat der IS keinen Mangel an Freiwilligen für Anschläge in Europa

Europol arnte, dass es dem Islamischen Staat nicht an Freiwilligen mangelt, die oftmals gebildet sind und bei denen es sich immer öfters und Frauen und Kinder handelt, die im Westen bereitwillig Anschläge verüben würden, wo im Jahr 2016 10 von 13 Terroranschlägen erfolgreich waren.

Trotz der herben Rückschläge in Syrien und im Irak plant der IS immer komplexere Anschläge mit vielen Toten im Westen, vor allem in Europa, so die Polizeibehörde der EU Europol in ihrem Bericht zur Lage und Entwicklung des Terrorismus für 2017. Darin heisst es:

 

„Der IS bildet in Syrien/Irak Agenten aus, die im Westen Terroranschläge verüben sollen und es gibt keinen Mangel an Freiwilligen, die zu diesem Zweck in Gruppen ins Ausland geschickt werden.“

Für die Terroranschläge werden sowohl von „weit entfernt dirigiert“, wobei Einzelne oder kleine…..

Kommentare sind geschlossen.