Dokumente: USA waren am Putsch gegen iranischen Ex-Ministerpräsident beteiligt

Etwa 64 Jahre nach Sturz des früheren iranischen Ministerpräsidenten „Mohammad Mossadeq“ sind Dokumente freigegeben, die eindeutig belegen, dass die USA am Putsch am 19. August 1953 im Iran direkt beteiligt gewesen sind.

Die  Dokumente wurden  am Donnerstag den 15.Junui 2017 auf der Webseite des US-Außenministeriums veröffentlicht.

USA waren am Putsch gegen iranischen Ex-Ministerpräsidenten beteiligt

 

Laut den Dokumenten waren die USA an der Planung und Ausführung des Putschs gegen den demokaratisch gewählten Ministerpräsident Mossadegh beteiligt.

Das ist eine Bestätigung dessen,  was bis dahin ein offenes Geheimnis war. Die USA hatten als einer der wichtigsten Beteiligten die Finger mit im Spiel und gemeinsam mit dem britischen Geheimdienst. 

Es war die erste Geheimoperation des Auslandsgeheimdienstes der USA, die auf einen politischen Umsturz abzielte und zugleich Blaupause für spätere CIA-Aktionen in anderen Ländern.

Das Unternehmen, das unter dem Tarnnamen „Ajax“ durchgeführt wurde, richtete sich gegen die Verstaatlichung der iranischen Erdölindustrie, die den angloamerikanischen Interessen zuwider lief.

Diese Veröffentlichung ist deshalb so brisant, weil sie Details über jenen Putsch preisgeben. Quelle:

Kommentare sind geschlossen.