Tagesschau verschweigt den Terror-Krieg in Jemen

© EPA/BBC

Seit Monaten bombardiert eine US-gestützte saudische Koalition gezielt die Infrastruktur des Landes – ein Kriegsverbrechen.

Über den andauernden, rücksichtslosen Krieg in Jemen erfuhren Zuschauerinnen und Zuschauer der SRF-Tagesschau mindestens in den letzten vierzehn Tagen erneut nichts.

Einseitige Gewichtung

Wären in Jemen die Russen im Einsatz, würde wohl regelmässig über deren Bombardierungen berichtet. Die ungleiche Gewichtung hat bei der SRF-Tagesschau offensichtlich System: Über die rücksichtslosen Angriffe der Russen in Aleppo und die zivilen Opfer hatte die Tagesschau intensiv informiert, nicht aber über die jetzt wochenlangen Bombardierungen von Mossul durch die von den USA geleitete Koalition. Einzig am 10. Juni berichtete die Tagesschau über «tödliche Bomben der Koalition» und der «Angreifer» (die Rolle der USA wurde nicht genannt), legte das Hauptgewicht aber…..

Kommentare sind geschlossen.