Mehr als 700 Container mit Munition nach Europa verschifft

Die US-Streitkräfte haben weitere 700 Container mit Munition nach Nordenham verschifft und von dort mit 12 Güterzügen und 8 Lastwagen in das US-Munitionsdepot Miesau bei Kaiserslautern gebracht.

Von Sgt. 1st Class Jacob Arthur McDonald (21st TSC) The Official Homepage of the United States Army Europe, 19.05.17 ( https://www.army.mil/article/188055/ )

KAISERSLAUTERN, Deutschland – In dieser Woche wurden mehr als 700 Container mit US-Munition, die mit zwei Schiffen nach Nordenham (bei Bremerhaven, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Nordenham ) in Deutschland gebracht worden waren, auf Lastwagen und Güterzüge umgeladen.

Der Transport war Teil einer Übung aller US-Teilstreitkräfte, bei der es darum ging, eine große Menge Munition aus den USA gleichzeitig zu verschiedenen US-Regionalkommandos in Übersee zu befördern.

„Deshalb erhielten gleichzeitig auch das CENTCOM und das PACOM  ähnlich große Munitionslieferungen,“ teilte Lt. Col. Oberstleutnant) Brad Culligan, der Kommandeur des (in der Kleber-Kaserne in Kaiserslautern stationierten) 838th Transportation Battalion mit  „Wir waren an einer Übung beteiligt, die in den USA startete.“

Dabei haben das Surface Deployment and Distribution Command……

Kommentare sind geschlossen.