Der verrückte Hund fletscht die Zähne – von Ray McGovern

Bildergebnis für James Mattis public domain
Als der gewählte Präsident Donald Trump seine Talentsucher in den Zwinger für Kampfhunde schickte, den der gigantische Rüstungskonzern General Dynamics unterhält, um dort James Mattis einen ehemaligen General der Marineinfanterie mit dem Beinamen „Mad Dog“ (verrückter Hund, s. dazu auch https://de.wiki-pedia.org/wiki/James_N._Mattis) als seinen Verteidigungsminister rekrutieren zu lassen, wurde jede besorgte Kritik sofort von dem arroganten einen Prozent (an der Spitze der USA) im Keim erstickt. Diejenigen, die zu wissen glauben, „was für unser Land am besten ist“, beharrten darauf dass kein „Grund zur Sorge“ bestehe, weil Mattis ein Universalgenie sei. Ja, er habe zwar schon einmal geprahlt, „dass es Spaß mache, Leute zu erschießen“. Aber nachdem erabends heiß geduscht habe, lese er griechische Heldenepen.
Syrien
Letzten Sonntag erklärte Mattis in einem Interview mit dem TV-Sender CBS, dass US-Soldaten bald wieder mehr Spaß haben könnten. In einer Zeit, in der die Anzahl der zivilen…..

Kommentare sind geschlossen.