Die von den Saudis angeführten GCC-Staaten werden in der Vergessenheit verschwinden“

Durch US-Unterstützung ermuntert, hat Saudi Arabien einen Feldzug begonnen, um aus Katar endlich einen Satellitenstaat zu machen. Dieser Plan hat jetzt einen Höhepunkt erreicht. Vor ein paar Stunden haben Bahrain, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) und Saudi Arabien alle Verbindungen zu Katar gekappt.

Sämtlicher Wasser- und Luftraum wurde für katarischen Verkehr geschlossen und die Landwege gekappt. Alle Kataris müssen binnen 14 Tagen ihre Länder verlassen. Katarische Diplomaten haben nur 48 Stunden bekommen.

Die unmittelbaren Auswirkungen sind gewaltig. Circa 37 Millionen Passagiere benutzen jedes Jahr Doha. Aber jetzt muss Katar Airways durch iranischen, irakischen und türkischen Luftraum fliegen um nach Europa zu gelangen. (Wenn diese Situation andauert, dann wird Emirates Airways, im Besitz der UAE, wahrscheinlich einen Haufen neuer Flugzeuge bestellen.) Die Hälfte der Nahrungsmittel in Katar kommt über Saudi Arabien auf dem Landweg über Katars einzige Landgrenze. 600 bis 800 Lkws pro Tag können nicht mehr passieren. Die 19 Flüge pro Tag von Doha nach Dubai sind abgesagt. Die Erdölpreise stiegen um etwa 1,6% und die katarische Börse brach ein.

Die Gründe für diesen augenblicklichen Zoff sind mannigfaltig. Mit dem Iran hat es nur wenig zu tun. Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.