„Das ist ein Kampf gegen Assad“ – Moskau kritisiert jüngsten Angriff der US-Koalition in Syrien

Chef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses im russischen Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), Viktor Oserow, kritisierte den jüngsten Luftschlag der US-geführten Koalition in der syrischen Deeskalationszone als ungerechtfertigter Angriff. Man wolle damit die Absetzung des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad erreichen, so der Politiker aus Moskau.

Dieser Luftschlag war nicht gerechtfertigt. Ohne jegliche sichtbare Bedrohung….

Kommentare sind geschlossen.