Trump und die Luftblasen aus einer versunkenen (alten) Welt

Als erstes ein Eingeständnis: Ich weiß echt nicht, was die Konzernmedien über den Trump-Trip zur NATO und G7 berichtet haben. Ehrlich gesagt ist mir das egal – ich habe schon vor langer Zeit aufgehört, diesen imperialen Tröten zuzuhören. Es besteht ein Risiko sie komplett zu ignorieren, und das Risiko besteht darin „weiß“ zu sagen, wenn alle anderen „schwarz“ sagen. Das ist ein geringes Risiko – und ehrlich, wen kümmert’s? – aber heute gehe ich es wieder ein und werde meine eigene Ansicht über die Reise von Trump nach Europa zum besten geben: Ich denke die Reise war ein voller Erfolg. Aber nicht unbedingt für Trump, sondern ein voller Erfolg für die Feinde des Imperiums, so wie für mich. Hier folgt meine Interpretation über das Geschehen.

 

Erstens, Trump war durchweg unhöflich. Ich kann nicht beurteilen ob dieser Mangel an Manieren der echte Trump ist oder ob Trump eine nonverbale Botschaft aussenden wollte. Auf jeden Fall kenne ich nur eine einzige Person, die persönlich und privat mit der Trump-Familie zu…..

Kommentare sind geschlossen.