3000 palästinensische Kinder seit der Zweiten Intifada durch Israel getötet

Israel hat seit dem 28. September 2000 (Beginn der Zweiten Intifada) bis Ende April 2017 mehr als 3000 Kinder getötet.

In einer Mitteilung anlässlich des Weltkindertages erklärte das Palästinensische Informationsministerium,  während dieses Zeitraums hätten mindestens 13000  minderjährige Palästinenser  Schussverletzungen erlitten und mindestens 12000 weitere seien festgenommen worden, von denen  300 immer noch in israelischer Gefangenschaft festgehalten werden. 95 Prozent der Kinder…..

Kommentare sind geschlossen.