Israel sperrt Palästinenser ein, die ‘dem terroristischen Profil entsprechen’

Viele sind ohne Anklage aufgrund geheimgehaltener Beweise eingesperrt

Jason Ditz 

Immer bemüht, die Sicherheit in der besetzten West Bank zu erhöhen, stützt sich Israel zunehmend auf seine Bescheide der „Administrativen Anhaltung,“ der Praxis der Anhaltung von Palästinensern auf der Basis geheimer Beweise und ohne Möglichkeit, bei einem Gericht zu berufen. Das überrascht weiter nicht und würde dem gängigen Kurs entsprechen, außer dass man sich zunehmend auf ein „Profiling“ in den sozialen Medien stützt.

Israel hat sehr spezifische Vorstellungen, was von dem, was in sozialen Medien gesagt wird, eine terroristische Sache zu sein scheint, und es überrascht nicht, dass das oft parallel zu der Tatsache verläuft, dass man ein einfacher palästinensischer Bürger ist. Das reicht dann aus, um Menschen mit einem oder mehreren Anhaltungsbescheiden im Gefängnis verschwinden zu lassen.

Wenn jemand zum Beispiel auf Facebook eine Person, auch wenn sie aufgrund natürlicher Ursachen……

Kommentare sind geschlossen.