Zbigniew Brzezinski, der heimliche Russland-Helfer, ist tot

Bildergebnis für Zbigniew Brzezinski PUBLIC DOMAIN

Nein. Die Überschrift ist keine Clickbait-Irreführung. Zbigniew Brzezinski hatte tatsächlich entgegen der landläufigen Sichtweise seinen vermeintlichen Erzfeind Russland gefördert und die Agenda der Neuen Weltordnung damit stärker vorangebracht als kaum irgendjemand sonst. Er hat nun relativ kurz nach dem berüchtigten Urgestein David Rockefeller ins Gras gebissen und nun ist nur noch der beinahe fossilierte Henry Kissinger von der alten Garde übrig.

Sein Ruf ist der eines Kommunistenfressers gewesen und noch heute hasst ihn die aktuelle Generation an Putin Fans. Seine Familie flüchtete vor langer Zeit vor den Sowjets in den Westen.

Zbigniew wurde allerdings später Mitglied von Rockefellers Council on Foreign Relations in New York und trat der Bilderberg-Konferenz bei, zwei enorm mächtigen Organisationen, die den Ostblock aufgebaut hatten. Rockefeller Standard Oil hatte sich sogar noch an der kommunistischen Revolution beteiligt. Also wäre wegen……

Kommentare sind geschlossen.