Südkorea will zivilen Kontakt mit dem Norden in erstem diplomatischem Schritt zulassen

Gruppe wird die Erlaubnis bekommen, Nordkorea Anti-Malaria-Hilfe anzubieten

Jason Ditz

Als wahrscheinlich ersten größeren Schritt im Rahmen der vom neuen südkoreanischen Präsidenten angekündigten diplomatischen Angebote an den Norden hat das Ministerium für Landesvereinigung angekündigt, dass es zum ersten Mal seit Jahren jetzt eingeschränkten zivilen Kontakt mit Nordkorea zulässt.

Dieser Kontakt wird erfolgen durch die koreanische Sharing-Bewegung, welche jetzt die Genehmigung hat, der nordkoreanischen Regierung ein e-mail mit Hilfeangeboten im Kampf gegen die Malaria zu schicken, darunter Insektizide, Moskitoabwehrmittel und Netze. Wenn der Kontakt positiv verläuft, dann….

Kommentare sind geschlossen.