Gläserne Gebäude: Holographischer 3D-Scan per W-LAN

Gläserne Gebäude: Holographischer 3D-Scan per W-LAN

Von den meisten alternativen Medien unkommentiert berichtete Scinexx.de unlängst über eine Entwicklung zweier junger Wissenschaftler der TU-München, Friedemann Reinhard und Philipp Holl, welche ein weiterer offizieller Beleg dafür ist, wie gläsern wird tatsächlich inzwischen sind. Der Clou ist dabei eine Software, welche das allseits verbreitete W-LAN für die Erstellung von dreidimensionalen Bildern aus dem Inneren eines jeden, nicht dagegen abgeschirmten Gebäudes ermöglicht:

Eine neue Technik ermöglicht dreidimensionale Bilder durch Nutzung handelsüblicher WLAN-Sender. Aus deren Strahlung kann ein Hologramm erzeugt und am Computer angezeigt werden. In Zukunft lassen sich so vielleicht ganze Räume selbst durch eine Wand hindurch abscannen.

Es gäbe zwar bereits Verfahren, bei denen mit Mikrowellenstrahlung gearbeitet wird, welche durch Wände hindurch geortet werden können, dies mit W-LAN oder…..

Kommentare sind geschlossen.