Gold und unrealistische Erwartungen – Gold ist kein Investment

Bildergebnis für gold geld public domain

Gold wurde verschiedentlich als Versicherung, als Absicherung gegen Inflation, gesellschaftliche Unruhen und politische Instabilität oder ganz einfach als Rohstoff definiert. Der Großteil der Anleger behandelt es jedoch zumeist wie ein Investment. Das gilt selbst für diejenigen, die dem Edelmetall gegenüber eher negativ eingestellt sind: „Aktien sind das bessere Investment.“

In vielen Fällen wird diese Aussage durch eine logische Begründung und die Performance der Kurse gerechtfertigt, doch die Grundannahme ist falsch. Gold ist kein Investment. Außerdem gab es natürlich auch längere Zeiten, in denen sich der Goldpreis besser entwickelt hat als die Aktienkurse. (Siehe dazu auch mein Artikel „Warren Buffet Is Absolutely Right – And Wrong“)

Wenn Gold als Investment analysiert wird, wird es meist mit allen möglichen anderen Anlageoptionen verglichen. Als nächstes beginnen die technischen Analysten nach Korrelationen zu suchen. Viele sind der Ansicht, dass „Goldinvestitionen“ eine umgekehrte Korrelation zu den Aktienmärkten aufweisen. Allerdings gab es auch Zeiten, in denen das gelbe Metall…..

Kommentare sind geschlossen.