Finanzen: EZB-Nullzins – die sündhaft teure Systemrettung

Dass die Nullzinspolitik der EZB dem Gemeinwesen teuer zu stehen kommt, ist allgemein bekannt. Selbst wenn nur die wenigsten genau Bescheid wissen, wie der Hase genau läuft, haben doch die meisten Menschen ein gewisses Bauchgefühl, dass hier etwas grundfalsch läuft. Nun bekommt dieses Bestätigung durch ein paar einfache und handfeste Zahlen. Die DZ-Bank hat Zinseinbußen und Kreditersparnisse gegengerechnet und so ermittelt, wie hoch die Kosten der Geldschwemme bislang waren. Und wenn die Zahlen wie bisher fortgeschrieben werden, bleibt der Trend nicht nur erhalten, sondern verstärkt sich weiter.

Die Zahlen sind beeindruckend: seit 2010 hat der deutsche Sparer durch die sukzessive Abschaffung der Leitzinsen etwa 436 Milliarden Euro…..

Kommentare sind geschlossen.