Ausbau der militärischen Abstimmung zwischen Washington und Moskau

Während die russische und US Armee sich im erweiterten Mittleren-Orient entfalten wurden drei Kommunikationskanäle etabliert:

1.) Im gemeinsamen US Generalstab wurde General Kenneth F. McKenzie (Foto) dazu bestimmt jegliches Problem zwischen den beiden Armeen in der Region mit absoluter Dringlichkeit zu behandeln.

2.) Eine direkte Leitung wurde zwischen den Verantwortlichen der Operationen der beiden Länder im Irak und in Syrien eingerichtet mit dem Ziel ihre Anstrengungen in den vier durch die Verhandlungen in Astana eingerichteten Schutz-Zonen zu koordinieren. Diese Übereinkunft wurde unter der Schirmherrschaft von Iran, Russland, und der Türkei besiegelt, aber nicht offiziell von den USA anerkannt. Es scheint dass diesbezüglich eine andere Vereinbarung, geheimer Art, zwischen Moskau und Washington besteht.

3.) Eine direkte Leitung wurde soeben zwischen dem Befehlshaber des CentCom, General Joseph Votel und seinem russischen Pendant eingerichtet. Hier geht es nicht darum taktische, sondern strategische Probleme zu behandeln.

Diese Maßnahme markiert eine Revolution in Bezug auf die Gewohnheiten der US-Armeen, die sich diesem bisher stets widersetzt haben. Es ist die direkte Konsequenz der neuen von Donald Trump eingehauchten Strategie.

Übersetzung
Ralf Hesse

Kommentare sind geschlossen.