Wenn ein Dealer „eine Reise tut“, dann können wir etwas erleben!

Es begann mit einem unfreundlichen Akt gegenüber dem Iran und friedliebenden Muslimen weltweit. Ausgerechnet mit dem Staat, der weltweit radikale Prediger und Milizen fördert, der die Menschen und Frauenrechte mit Füßen tritt, Sharia-Gesetze nicht anders als der IS betreibt und nicht zu vergessen, dass fast alle der 19 Terroristen des 9/11 saudische Pässe hatten, machte Trump den ultimativen Waffendeal.

Was Trump auf seiner ersten Auslandsreise, die ihn nach Saudi-Arabien führte und weiter in den „Jüdischen Staat“, ist eine einzige gefährliche Kriegserklärung an Iran und schafft keinen Frieden, sondern einen gefährlichen Un-Frieden. Trump heizt den Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten auf und mit dem…..

Kommentare sind geschlossen.