Syrien: At-Tanf, ein neuer Gefahrenherd

Ein verlorener Flecken mitten in der Wüste könnte eine gefährliche amerikanisch-russische Konfrontation auslösen.

At-Tanf liegt tief in der Wüste an der syrischen Südostgrenze zum Irak. Etwas weiter südlich liegt das Dreiländereck, wo Syrien, der Irak und Jordanien aneinandergrenzen.

Die amerikanischen und die britischen Sondertruppen betreiben dort ein Ausbildungslager für syrische Rebellenkämpfer. Diese sollen, wenn alles gut geht, in den Kampf gegen den „Islamischen Staat“ (IS) eingreifen. Von at-Tanf aus würden sie, falls die geplante Offensive zustande kommt, Richtung Euphrat auf die Provinz Deir az-Zor vorstossen. Die Provinz Deir az-Zor (das „z“ ist als stimmhaftes s auszusprechen, wie im Französischen) befindet sich so gut wie vollständig in der Hand des IS. Auch die Provinzhauptstadt, ebenfalls Deir az-Zor genannt, wird hauptsächlich vom IS kontrolliert. Doch der Flughafen und ein kleiner Teil der Stadt selbst werden seit Jahren von der syrischen Armee gehalten und aus der Luft mit dem Nötigsten versorgt.              Klick Bild für mehr…..

Karte: Journal21.ch/stepmap.deKarte: Journal21.ch/stepmap.de

 

Kommentare sind geschlossen.