Kim Dotcom veröffentlicht Statement über seinen Kontakt mit ermordetem DNC-Mitarbeiter Seth Rich

Dass Dotcom hier keinen Bullshit erzählt, hat er bereits mehrfach deutlich gemacht, unter anderem, indem er die Mailadressen seines Kontaktes „Panda“ per Twitter öffentlich machte und Google aufforderte, die Inhalte an wikileaks zu leiten. Mehr hier…..

 

Kommentare sind geschlossen.