Wie man Ärger und Zorn loslassen kann in 30 Sekunden (Ein Trick aus dem Zen)

An Zorn festhalten ist wie Gift trinken und erwarten, dass der Andere dadurch stirbt.

– Buddha

Was Buddha da sagt können wohl die meisten von uns nachvollziehen. Wir schaden vor allem uns selbst, wenn wir Zorn nicht nur in uns aufkommen spüren, sondern uns an ihm festklammern mit blutunterlaufenen Fingernägeln, der Atmung eines brünstigen Bullen und einem Gesichtsausdruck, als würden wir eine Melone aus dem Hintern pressen müssen.

Wie viel leichter das Leben doch würde,

wie viel ruhiger wir atmeten, lebten und schliefen,

ohne all den Ärger über Chefs, Kollegen, Kunden Nachbarn, Partner, Kinder, Eltern, verspätete Züge und Busse.

Nur … wie können wir den Zorn loslassen und uns von diesem Gift…..

Kommentare sind geschlossen.