USA/Rhode Island: Die eingereichte Gesetzesvorlage „Geoengineering Act of 2017″

Bildergebnis für Geoengineering Act of 2017

Die Trägerin des alternativen Nobelpreises (1986) und inzwischen verstorbene Dr. Rosalie Bertell gilt als eine der ersten Autoren, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigt hat, die Erde als Waffe einzusetzen. In ihrem Buch Kriegswaffe Planet Erde beschrieb sie unter anderem die Auswirkungen diverser (Kriegs-)Waffen wie von Napalm zur vollständigen Entlaubung („Projekt Orange“) im Vietnam-Krieg, den Einsatz von Uranmunition/Senfgas, die Bombardierung bestimmter (z.B. chemischer) Industrieanlagen in Kriegsgebieten, die Folgen der angezündeter Ölfelder im zweiten Golf-Krieg, die Reinigung des Wassers durch das Chlor(ierungs)-Programm, den zerstörerischen Resourcenverbrauch den die Menschheit betreibt, das sowjetische „Fractional Orbit Bombardment System“ (kurz: FOBS [zu deutsch: „Mehrteiliges weltraumgestütztes Bombardierungssystem“]) oder die Ionosphärenheizer „High-Frequency Active Auroral Research Program“ (kurz: HAARP [zu Deutsch: „Aktives Hochfrequenz-Forschungs-Programm zur Erforschung des Polarlichtes“]) und den russischen WOODPECKER (Stichwort: Tschernobyl-Reaktor).

Auch das von der UN bereits im Jahr 1976 beschlossene Verbot „militärische Techniken zur Umweltmodifikation (military or any other hostile use of……

Kommentare sind geschlossen.