Zensur in der Ukraine auf neuem Höhepunkt – Jagd ist eröffnet

Sperren der russischen sozialen Netzwerke – Jagd ist eröffnet

 

Nachdem Poroschenko mit dem Dekret Nr.133/2017 die Sperrung der russischen sozialen Netzwerke und Dienste veranlasste, dauerte es nicht lange bis dijenigen, die diese Dienste verwendeten bzw. dennoch verwenden, wegen der Nutzung verfolgt werden.

Imgrunde wird es eine Hetzjagd auf sämtliche alten (und immer noch aktiven) VK, OK – Nutzer geben. Vor allem werden die Gruppen kontrolliert.

Есть контакт! Волонтеры обвинили в сепаратизме учителя из Черкасс, читавшего новости в «Одноклассниках»

Und hier kommen wir zu dem ersten Opfer: Ein Schullehrer aus einer Stadt namens Smela (Смела) hat es gewagt bei OK.ru ein Profil zu haben, auch noch mit verschiedenen Separatisten-Gruppen (imgrunde so ziemlich, was im Namen „Novorossia, DNR, Antimaidan“ hat o.ä) und machte Reposts ohne Kommentare. Er wurde von Freiwilligen dessen überführt. Die Informationen zu dem Lehrer werden nun an die SBU weitergeleitet, er wird aus der Schule entlassen.

Quellen:1,2,

Kommentare sind geschlossen.