So gefährden Geheimdienste wie die NSA unsere Sicherheit

Anstatt gravierende Sicherheitslücken in Softwares zu schließen, lassen die Geheimdienste sie oft mit Absicht offen, um selbst einen Zugriff darauf zu haben. Doch das kann nach hinten los gehen, wie die Angriffe durch Wannacry gezeigt haben. Führt der Versuch, für mehr Sicherheit zu sorgen also zum Gegenteil?
 

Die elektronische Infrastruktur ist zu einem unverzichtbaren Teil unseres Lebens geworden. In der letzten Woche wurde uns gezeigt, wie schnell sie erschüttert werden kann. Als Kind habe ich, um Computerspiele spielen zu können, noch die DOS-Box benutzen müssen, um das System richtig einzustellen. Die Speichermanager der damaligen Betriebssysteme waren irgendwie seltsam. Doch sie waren vor allem, was Kommandozeilen und Bedienbarkeit angeht, eine ganz andere Welt als heutige Betriebssysteme. Damals musste man viele Kommandos auswendig lernen. Und diese Stück für Stück eingeben. Und dann damit einen vergleichsweise kleinen Programmieraufwand selber übernehmen. User Interfaces sind heutzutage für jeden bedienbar und die technischen Details versteckt hinter einer Haube, die der Nutzer gar nicht sehen oder verstehen muss. Hinter Kacheln, Icons und Apps ist eine extrem komplexe……

Kommentare sind geschlossen.