Hans-Werner Sinn „Macrons Europapläne spalten die EU“

Hans-Werner-Sinn Quelle: dpaBild:  dpa

Der langjährige Präsident des Münchner ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, hat die Europapläne des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron scharf kritisiert.

„Die Freude über den französischen Wahlausgang ist groß – aber sie sollte die Deutschen nicht dazu veranlassen, ihren Verstand auszuschalten. Macrons Vorschläge spalten die EU, und das unter den Klängen der Europa-Hymne“, schreibt Sinn in einem Gastbeitrag für die WirtschaftsWoche. Dem neuen Staatschef gehe es „um einen direkten Geldfluss“ vom Norden in den Süden….

Kommentare sind geschlossen.