Der Sturmangriff auf Trump von Paul Craig Roberts

Bildergebnis für trump deep  state

Wir erleben einen beispiellosen Sturmangriff des nationalen Sicherheitsstaats und seiner liberalen Medien auf einen Präsidenten der Vereinigten Staaten.

 

Seit Trumps Kandidatur als Präsident sind wilde und haltlose Anschuldigungen über verräterische oder illegale russische Verbindungen das Hauptthema der Nachrichten. Diese Anschuldigungen haben einen Punkt erreicht, an dem es eine Bewegung für eine Amtsenthebung gibt, initiiert von nationalen Sicherheitsstaat und dessen liberalen Medien und unterstützt von Demokraten, der amerikanischen Linken, die sich gegen die Arbeiterklasse, „Trumps Erbärmliche“, gewendet hat und Lichtgestalten wie der Harvard-Professor Larry Tribe. Die Washington Post, die bei dem Treffen Trumps mit dem russischen Außenminister Lawrow nicht zugegen war, behauptet zu wissen, dass Trump Lawrow amerikanische nationale Sicherheitsinformationen gegeben hätte.

 

Die russische Regierung hat den presstituierten Medien eine Umschrift des Treffens angeboten, aber natürlich waren die Presstituierten nicht interessiert.

 

Die jüngst Geschichte ist, dass Trump versucht hätte, den FBI-Direktor Comey zu bestechen, damit der nicht gegen Trump als Teil der „Untersuchungen zu Russland“ ermittelt – bevor er ihn entlassen hat. In den amerikanischen Medien gibt es eindeutig keine Intelligenz mehr. Der Präsident muss niemanden…..

Kommentare sind geschlossen.