Wie man Widerstand herstellt– Die amerikanische Öffentlichkeit wird in die Bedeutungslosigkeit manipuliert

NSA Headquarters, Fort Meade, MD.

© AP Photo/ Patrick Semansky

Kein ernsthafter Mensch kann mich beschuldigen, ich wäre ein Trump-Fan oder Unterstützer. Ich habe mich geweigert seine Kandidatur zu unterstützen, trotz meiner kompletten Verachtung für Hillary Clinton und für so ziemlich alles wofür sie steht. Noch wichtiger, ich habe seit seiner Amtsübernahme eine Reihe von Artikeln geschrieben, in denen ich ihn mir zu einem breiten Spektrum an Fragen zur Brust genommen habe. Unermüdlich habe ich darüber gesprochen, dass er seine Wirtschaftspolitik an Goldman Sachs auslagert und habe seine ausufernde Neokon-Außenpolitik verurteilt, die sich in seiner verstörenden Nähe zu den autokratischen Barbaren Saudi Arabiens zeigt.

 

Trotzdem ist der unglaublichste Aspekt der vergangenen vier Monate nicht, als was für ein falscher Populist sich Trump herausgestellt hat, sondern dass es die Konzernmedien geschafft haben, mich noch mehr anzukotzen. Ich freue mich, mich über Trump zu empören, denn ich…..

Kommentare sind geschlossen.