Datenkrake vom Bodensee

Datenkrake auf der Demo "Freiheit statt Angst" im September 2009. Foto: Matthias Hornung/Wikimedia, CC BY 2.0Datenkrake auf der Demo „Freiheit statt Angst“ im September 2009. Foto: Matthias Hornung/Wikimedia, CC BY 2.0

Ob zu Fuß, mit Auto, Bus, Bahn oder Flieger – viele Wege, die ein Mensch zurücklegt, werden lückenlos erfasst. Mittlerweile sogar in Deutschlands Top-Touristik-Region Bodensee.

Ahnten Sie es schon? Von Ihnen gibt es ein Bewegungsprofil! Auf Meter und Sekunde genau. Computer wissen, wo Sie gerade sind. Ob Sie zuhause weilen, arbeiten, im Stau auf der Autobahn stehen. Ihre Ortung lässt Rückschlüsse darauf zu, was Sie gerade tun – Kunden besuchen, Arzttermine wahrnehmen, auf dem Nachhauseweg einen hinter die Binde kippen oder sich gar im Rotlichtbezirk herumtreiben. Big Brother beobachtet uns überall, er folgt uns auf Schritt und Tritt.

Ausgerechnet die Datenkrake Google zeigt in einer aktuellen Werbekampagne, wie es ohne geht: „Es sind Ihre Daten. Sie entscheiden“, fordert der amerikanische Datenkonzern seine Nutzer derzeit in…..

Kommentare sind geschlossen.