Pakistan: Ministerpräsident Sharif soll mit Geld von Osama Bin Laden den Dschihad in Kaschmir finanziert haben

Pakistans Ministerpräsident Nawaz Sharif wird vorgeworfen, vom Al-Kaida Terroristen Osama Bin Laden Geld angenommen zu haben, um damit den Dschihad in Kaschmir zu finanzieren. Die Vorwürfe kamen dabei aus der Partei des Oppositionsführers Imran Khan – der pakistanischen Tehreek-e-Insaf.

Imran Khan forderte bereits in der Vergangenheit Nawaz Sharifs Rücktritt wegen Korruption. Fawad Chaudhry, ein Sprecher von Imran Khans Partei sagte gestern, das sie eine Petition beim Obersten Gerichtshof Pakistan einreichen würden, mit der verlangt wird, dass gegen Herrn Sharif ermittelt wird, da er „Gelder eines Ausländers annahm, um das Land zu destabilisieren“, wie…..

Kommentare sind geschlossen.