Wenn das WLAN Ihre Wohnung ausspioniert

Die meisten Menschen dürften ein positives Verhältnis zu ihrem WLAN-Router haben: Einmal eingerichtet, verbindet die kleine Box die Computer des heimischen Netzwerks drahtlos mit dem Internet.

 

Ein Laborexperiment Münchner Physiker zeigt nun jedoch, dass sich das Gerät auch anders nutzen lässt – als eine Art Mini-Radar, mit dessen Hilfe Außenstehende die räumliche Umgebung des Routers ausspionieren könnten.

Möglich machen das die Funkwellen, die der WLAN-Router in alle Richtungen aussendet. Treffen sie auf ein Hindernis, werden sie teilweise umgelenkt.

Gelänge es jemandem, die Wellen nach einigen Metern wieder aufzufangen und ihre Eigenschaften zu analysieren, könnte er Rückschlüsse über etwaige Objekte zwischen……

Kommentare sind geschlossen.