Eurovision Song Contest: Einreiseverbot für Russland, aber…..

Eine Durchsage von Anatoli Scharij an die Debilen vom ukrainischen Geheimdienst SBU

Die russische Kandidatin für den Eurovision Song Contest darf also nicht in die Ukraine einreisen und am Wettbewerb teilnehmen, weil sie zuvor auf die Krim gereist und dort aufgetreten war.
Wer war im Juli 2014 im Pionierlager Artek auf der Krim und hat dort gesungen?
Der bulgarische ESC Teilnehmer Christian Kostow.
Für ihn gilt die ukrainische Gesetzgebung in diesem Fall aber nicht. Er darf teilnehmen.
Es sei ihm gegönnt. Er kann nichts für die hasserfüllten Debilen in den ukrainischen Behörden.

Scharij versteht man auch ohne wortwörtliche Übersetzung.

Kommentare sind geschlossen.