Putins Plan einer staatlichen russischen Zentralbank – Oder wie Lenin die russische Zentralbank 1917 den Rothschilds vermachte

Die Finanzierung der Oktoberrevolution 1917 durch Warburg und die Kontrolle der russischen Zentralbank durch Rothschild 

Äußerlich gesehen befand sich die Welt zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Frieden. Aber nur äußerlich, da hinter den Kulissen schon längst die Vorbereitungen für ein Blutbad getroffen wurden, das die Welt nicht so schnell vergessen sollte. Bankster und Illuminati hatten erkannt, daß sie, um ihren Plan zur Schaffung einer »Neuen Weltordnung« erfolgreich durchführen zu können, einen Zustand von grausamer Verwüstung hervorrufen mußten, so das davon keine Nation unberührt bliebe.  Der Grundstein wurde schon zum Napoleon Krieg gelegt und über die Revolution in Russland mit dem Sturz des Zaren fortgeführt. 

oktoberrevolution 1917

Seit Beginn des Aufstieges der Familie Rothschild war Krieg eine ihrer Haupteinnahmequellen. Es fing an mit dem ‚rent-a-troop-business‘ von Prinz William, über die Finanzierung von sowohl Wellington als auch Napoleon, der Finanzierung beider Seiten des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges und führt sich bis heute fort. Ihre Philosophie entspricht der hegelianischen: Man konstruiere sowohl die These als auch die Antithese und mache sich in diesem „konstruktiven Chaos“ durch die Synthese zum Herrn der Situation.  Mit dem Sturz des Zaren sollte in Russland der Weg frei gemacht werden zum Kommunismus und somit der Gegenpol zum Kapitalismus entstehen….

 Man fördert entweder den Zwist zweier bereits existierender oppositioneller Parteien, oder aber, wenn solche Parteien noch nicht existieren, erschafft man sie selber, wie z.B. Kommunismus und Kapitalismus. Durch die Manipulation des ….

Kommentare sind geschlossen.