Zinspolitik: Der Juni als Monat für eine weitere Fed-Zinserhöhung und als Anfang vom Ende der EZB-Stimulimaßnahmen?

Wie erwartet hat die Fed am vergangenen Mittwoch die Zinsen nicht angetastet – obwohl die Fundamentaldaten klar belegen, dass sich die Lage der US-Wirtschaft weiter verschlechtert. Ich gehe nach wie vor davon aus – was ich bereits zu Beginn des Jahres mehrfach schrieb -, dass die Fed im Juni den nächsten Zinsschritt durchführen und mindestens zwei weitere im Jahresverlauf folgen lassen wird.

Die Geschichte der Fed zeigt, dass sie immer dann die Zinsen erhöht hat, wenn die Wirtschaftsdaten eine Depression und/oder finanzielle Instabilitäten auswiesen. Gerade weil die Fed weiß, dass sie dadurch das System schwächt – was ich als deren eigentlichen Auftrag sehe.

Ein Auszug aus einem aktuellen Artikel der New York Times dazu:……

Kommentare sind geschlossen.