Warum Washington höllische Angst vor Rusland und China hat

Die russisch-chinesische strategische Partnerschaft, die beiden ”existentiellne” Bedrohungen für Amerika, wie das Pentagon schwört, vereinigt, kommt nicht als formeller Vertrag daher, der mit Glanz und Gloria – und einer Militärparade – unterzeichnet wird.

Sie ist gehüllt in Schichten subtiler Raffinesse, so dass es keine Möglichkeit gibt, die tieferen Bedingungen zu kennen, die Moskau und Beijing ausgemacht haben bei den ungezählten Treffen auf höchster Ebene von Xi und Putin.

Diplomaten lassen off the record gelegentlich entschlüpfen, dass es vielleicht eine kodierte Botschaft an die NATO gegeben hat in dem Sinne, dass wenn ein Mitglied der Partnerschaft in Bedrängnis gerät – sei es in der Ukraine oder in dem Südchinesischen Meer – wird die NATO es mit beiden zu tun bekommen.

Vorläufig lasst uns auf zwei Momente konzentrieren, wie die Partnerschaft in der Praxis funktioniert und warum Washington keine Ahnung hat, wie man damit umgehen soll.

Punkt A ist der bevorstehende Besuch des Direktors des Hauptbüros der Chinesischen Kommunistischen…..

Kommentare sind geschlossen.