Social Engineering: Die Spaltung der Gesellschaft wurde bereits nach Ende des 2. Weltkriegs geplant

In meinem letzten Beitrag habe ich darüber berichtet, wie Krieg und Terror gegenwärtig unser Leben und unseren Alltag bestimmen. Krieg und Terror kennen bekanntlich ja nur ein Ziel: Angst. Angst ist immer ein Gefühl der Trennung.

 

Der Trennung von uns selbst, der Trennung von Vertrauen und der Trennung von Gott. Wer über Angst redet, darf über die Hoffnung nicht schweigen. Doch die Hoffnung fordert von uns, dass wir unser Urvertrauen zurückerlangen.

Das Urvertrauen, das uns erst ermöglicht, nicht nur unser eigenes Leben, sondern auch den Zustand einer ganzen Gesellschaft, vielleicht sogar des gesamten Planeten positiv zu verändern.

Um diesen Prozess in Gang zu setzen zu können, ist es notwendig, dass wir die Gefahren, die sich uns gegenwärtig auf noch nie da gewesene deutliche Weise zeigen, frühzeitig…..

Kommentare sind geschlossen.