Abwehr: Erneut DREI angelsächsische « NGO » in Russland verboten

Der Generalstaatsanwalt Russlands hat drei „humanitäre NGO“ gegründet von der Familie Mikhail Khodorkovski (Foto) für unerwünscht erklärt:
- Open Russia (Großbritannieni) (Verwalter : Henry Kissinger und Lord Jacob Rothschild),
- Open Russia Civic Movement (Großbritannien),
- Institute of Modern Russia (USA).

Diese verlängern die Lister der 7 weiteren « NGO » welche bereits nach dem Gesetz von Juli 2015 verboten wurden :
- National Endowment for Democracy (NED),
- OSI Assistance Foundation (George Soros),
- Open Society Foundation (George Soros),
- US-Russia Foundation for Economic Advancement and the Rule of Law (US-Russische Stiftung),
- International Republican Institute (IRI/NED),
- Media Development Investment Fund (NATO),
- National Democratic Institute for International Affairs (NDI/NED).

In Verbindung mit der NATO führen diese Gesellschaften von Mikhail Khodorkovski seit drei Jahren Kampagnen durch um das Thema „Fake News“ bekannt zu machen, über die Manipulation von alternativen abendländischen Internetseiten und die Intervention russischer Geheimdienste bei den Wahlen in USA und Frankreich. Sie führen ebenso eine Kampagne in Russland die darauf abzielt die nächsten Wahlen von vornherein zu diskreditieren [1].

Seit der Vervielfältigung der Staats-Streiche des CIA, unter der Maske von „farbige Revolutionen“, haben sich mehrere Staaten bereits mit Gesetzen versehen, die es ihnen erlauben diese „NGO“ (in Wahrheit staatliche Organisationen, benutzt von angelsächsischen Geheimdiensten) zu verbieten.

Übersetzung
Ralf Hesse

Kommentare sind geschlossen.