Donald Trump zwingt Schäuble & Co. zum Nachdenken

Von Peter Haisenko 

Deutschland ist an einem ähnlichen Punkt angelangt wie 1914: Die Leistungskraft der Wirtschaft und die Qualität der Produkte sind nahezu konkurrenzlos. Der Unterschied ist allerdings, dass sich vor hundert Jahren der Wohlstand auf die Arbeiterschichten auszubreiten begann, während heute dieselben Schichten zunehmend verarmen. Gleichgeblieben ist hingegen, dass die Kraft der deutschen Wirtschaft rundherum Neid, Missgunst und Ängste befördert, was vor gut hundert Jahren die Briten veranlasst hat, den großen Krieg gegen das Deutsche Reich anzuzetteln.

„Wenn Deutschland in den nächsten 50 Jahren wieder Handel zu treiben beginnt, ist dieser Krieg umsonst geführt worden.“ (Die London Times, 1919)

Der Erste Weltkrieg war ein Wirtschaftskrieg mit dem Ziel der Briten, die wirtschaftliche Dominanz des Deutschen Reichs zu brechen. Betrachtet ….

Kommentare sind geschlossen.