Italien: Gericht gibt Handy Schuld an Hirntumor

Foto: Doreen Salcher, Fotolia

Ein italienischer Mann, der für seinen Job täglich drei bis vier Stunden lang sein Handy verwenden musste, konnte erfolgreich Schadenersatz einklagen.

Ein italienisches Gericht  hat entschieden, dass die exzessive Nutzung eines Mobiltelefons für die Arbeit einen Hirntumor verursacht haben soll. Der 57 Jahre alte Kläger war demnach 15 Jahre lang auf sein Mobiltelefon angewiesen, das er jeden Tag drei bis vier Stunden für die Arbeit benötigte. Die Nutzung soll seinen Anwälten zufolge einen gutartigen Hirntumor verursacht haben. Das Urteil wurde bereits am 11. April gefällt, allerdings wurde erst…..

Kommentare sind geschlossen.