Ein fragwürdiger Beschluss

Von der Öffentlichkeit unbemerkt, haben die NATO-Staaten auf einer geheimen Gipfelkonferenz beschlossen, bis auf weiteres auf Parlamentswahlen zu verzichten. Wie aus Kreisen der Berater der Staats- und Regierungschefs zu erfahren war, besteht der ausschlaggebende Grund für diesen in seiner Art einmaligen Beschluss nicht in der Demokratiemüdigkeit in zahlreichen Ländern und auch nicht in den von WikiLeaks Anfang März offengelegten spektakulären Informationen über die CIA-Cyberspionage, sondern in der ernsten Befürchtung, dass Moskaus Spezialhacker die Ergebnisse im vom Kreml gewünschten Sinne manipulieren könnten.

Wäre der Beschluss nicht klammheimlich gefasst worden, wäre die internationale Aufregung angesichts dieses ungewöhnlichen Schrittes groß. Viele namhafte Politgrößen und Kolumnisten würden die Entscheidung scharf kritisieren und als einen »Kniefall« vor den Antidemokraten in Russland und vor Putin brandmarken. Andere Politiker dagegen würden…..

Kommentare sind geschlossen.