Reportage: „The Moderators“ filtern die schlimmsten Dinge aus sozialen Netzwerken

Über 150.000 Menschen sorgen tagtäglich dafür, dass Netzwerke wie Facebook oder Partnerbörsen frei von pornografischen Inhalten, Bots und Betrügern bleiben. 2.000 Fotos müssen die Moderatoren aus sogenannten „Billiglohnländern“ laut Vertrag pro Stunde überprüfen. Das ist kein schöner Job, denn das was diese Moderatoren zu sehen bekommen ist teilweise…..

Kommentare sind geschlossen.