OPCW-Sitzung zu Idlib: Russland zeigt Beweise für Giftgas-Inszenierung

Bilder aus dem syrischen Idlib nach einer vermutlichen Giftgas-Attacke© REUTERS/ Ammar Abdullah

Russland hat der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) Beweise dafür vorgelegt, dass die angebliche Giftgasattacke in der syrischen Provinz Idlib Anfang April inszeniert wurde. Dies gab der russische OPCW-Botschafter Alexander Schulgin bekannt.
Demnach zeigte Michail Uljanow, Ressortleiter für Nichtweiterverbreitung und Rüstungskontrolle im russischen Außenministerium, bei der Sitzung des OPCW-Exekutivrates Fotos vom Ort des Vorfalls im syrischen Idlib. Diese sollen….

Kommentare sind geschlossen.