USA: Mehr Tote durch Medikamente als Waffengewalt

In den USA sterben mehr Leute an Arzneimittel-Überdosen als bei Autounfällen. US-Senatorin will die Rolle der Pharma untersuchen.

Im Jahr 2015 starben 52'404 Menschen an Arzneimittel-Überdosen. Das waren mehr als die Opfer von Strassenunfällen und Selbsttötungen zusammen.

Davon starben 33'000 Männer und Frauen allein an Überdosen opioider Schmerzmittel. In den letzten 15 Jahren sind in den USA fast 200'000 Menschen, die von opioidhaltigen Schmerzmitteln abhängig wurden, an den Folgen gestorben. Das gab die US-Aufsichtsbehörde, die «Centers for Disease Control and Prevention» CDCP, bekannt.

Todesfälle in den USA im Jahr 2015 nach Ursachen. Quelle CDCP. Grafik ‹Vox Media›. Grössere Auflösung hier.

Opioidhaltige Schmerzmittel enthalten Wirkstoffe wie Morphin, Methadon, Oxycodon, Fentanyl oder Heroin, die alle auf das Zentralnervensystem einwirken. Deutlich......

Kommentare sind geschlossen.