Fakten – anstatt der Verbreitung politischer Fake-News!

Wieder einmal und dieser Tage, wo das jüdische Pessach- und das christliche Osterfest fast zusammen fielen, benutzen dies die internationalen Werteheuchler, um von ihren Verfehlungen abzulenken und völkerrechtswidrige Bombenabwürfe zu rechtfertigen.

Nützlich ist, wenn Politiker, Kirchen und Medien ein Feindbild haben, das sie gemeinsam bearbeiten können, und immer ist es „der Islam“ und die Muslime, gegen die Vorurteile und Ängste geschürt werden, und immer ist es „der Islam“ und Muslime, die regelmäßig mit „Terrorismus in Verbindung gebracht werden. Wen wundert es da eigentlich noch, wenn in der deutschen/europäischen Bevölkerung immer mehr Hass auf Muslime abgeladen wird?

Was früher die Juden waren, sind heute die Muslime und der Islam.

Kann diese Art der Politik, wo westliche Wertepolitiker den als „Terror-Abwehr“ maskierten Staatsterror gegen Muslime immer reinwaschen, auf Dauer gut gehen? Alles ist erlaubt, weil wir, die Guten, ja nur „unsere“ Werte verteidigen…..

Kommentare sind geschlossen.