Marine Le Pen geht den Papst scharf an, weil dieser offene Grenzen fordert

Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen kritisierte den Papst, weil er Druck auf westliche Länder ausübt, die ihre Grenzn für Migranten öffnen sollen, und warf ihm vor, dass er von den Ländern verlangt, ihre eigenen Bürger zu ignorieren. Von Jack Montgomery für www.Breitbart.com, 15. April 2017

 

In einem Interview mit La Croix International tadelte die Anführerin des Front National Papst Franziskus, weil er will, dass „Länder gegen die Interessen ihres eigenen Volkes vorgehen, indem sie keine Aufnahmebedingungen für eine große Anzahl an Migranten stellen sollen“.

Die 48 jährige fügte an, dass der argentinische Kleriker mit seinen Äußerungen zur Einwanderung sein Mandat als religiöser Anführer überschreitet. Sie sage…..

Kommentare sind geschlossen.