Neue Shadow Brokers Dokumente: NSA spioniert Banken aus

Dokumente der Hacker-Gruppe Shadow Brokers legen nahe, dass sich der US-Geheimdienst in Banken gehackt hat. (Bild: dpa, Oliver Berg/Archi

Die Hacker-Gruppe Shadow Brokers veröffentlichte Dokumente, nach denen der US-Geheimdienst NSA die Zahlungsverkehre vorwiegend nahöstlicher Banken überwacht hat.

Die Hacker-Gruppe Shadow Brokers beschuldigt den US-Geheimdienst NSA, er habe nicht nur Windows-Computer im Visier, sondern auch Banken. In einem am Freitag veröffentlichten Blogbeitrag findet sich als Beleg dafür ein Link auf ein Archiv in der Cloud des russischen Suchmaschinenanbieters Yandex. In der Datensammlung befinden sich nicht nur angebliche Angriffswerkzeuge der NSA auf Windows, sondern auch ein Ordner namens….

 

Kommentare sind geschlossen.