WWW3: Trump tänzelt auf der Messerschneide

Kurz nachdem Donald Trump die Wahlen in den USA gewonnen hatte, waren viele besorgte Menschen ein wenig beruhigter. Man war sich sicher, Hillary Clinton hätte ihren Freunden – den NeoCons – alle Ehre gemacht und die Staaten in weitere militärische Konflikte involviert. Trump hingegen – der eher ein wenig tolpatschig, aber sympatisch daher kam – würde sich eher um die echten Probleme im eigenen Land kümmern.

Getrommelt hat Donald auch gewaltig, allerdings hat er die Welt in weniger als 100 Tagen näher an einen Krieg gebracht als es sein Vorgänger in seinen Amtszeiten geschafft hätte. Es schien auch niemanden zu verwundern, dass ein zuvor noch sehr eloquänter und wortgewandter Geschäftsmann, auf einmal……

Kommentare sind geschlossen.