US-Befehlshaber will mehr Soldaten in Syrien, ‘um ISIS zu bekämpfen’

Räumt ein, dass der Kampf um Raqqa bis 2018 anhalten könnte

Bildergebnis für Raqqa SYRIEN

Jason Ditz – Antikrieg

Generalleutnant Stephen Townsend, der Befehlshaber der US-Kräfte in Irak und Syrien, bestätigte heute in einem Interview, dass er mehr Bodentruppen in Syrien haben will, und sagte, die Soldaten würden benötigt, um „gegen ISIS zu kämpfen,“ und fügte hinzu, dass er hofft, dass die Invasion von Raqqa „in diesem Sommer in Gang kommt.“

Die Vereinigten Staaten von Amerika kündigten die Invasion von Raqqa gegen Ende vergangenen Jahres an, indem sie mit einem Anlauf starteten, die Stadt einzukreisen, was noch immer sehr langsam vor sich geht. Townsend räumte in seinen heutigen Äußerungen ein, dass der Angriff auf die tatsächliche Stadt Raqqa noch in der Ferne liegen könnte und dass das bis in das Jahr 2018 andauern könnte.

Townsend blieb dabei, dass die derzeitige Truppenstärke für die laufende Aufgabe der Einkreisung Raqqas ausreicht, dass aber Einschätzungen für die Vorbereitung des Eindringens in die Stadt zu einer neuerlichen Anforderung weiterer Soldaten führen könnten. Die Vereinigten Staaten von Amerika haben schon in den letzten Monaten erheblich mehr Soldaten nach Syrien geschickt, obwohl das Pentagon es zu seiner Politik gemacht hat, nicht mehr über spezifische Truppenstärken zu berichten.

Jede Aufstockung von US-Bodentruppen in Syrien wird jetzt wahrscheinlich viel brisanter sein, nachdem die Vereinigten Staaten von Amerika erst in der vergangenen Woche Anlagen der syrischen Regierung angegriffen haben und die Administration weiterhin herumredet, dass in naher Zukunft weitere Attacken folgen könnten.

Syrien gab Washington nie eine Genehmigung, Bodentruppen in das Land zu entsenden, hatte aber diese Tatsache mehr oder weniger ignoriert, nachdem die Vereinigten Staaten von Amerika gegen ISIS kämpften. Nachdem die Vereinigten Staaten von Amerika offensichtlich zu offenem Konflikt mit Syrien übergehen, wird die Regierung in Damaskus sich wohl mit größerer Lautstärke dagegen zur Wehr setzen.

Kommentare sind geschlossen.