Ehemalige Offiziere der US-Geheimdienste an Trump: "Es gab keinen Angriff mit chemischen Waffen"

Ehemalige Offiziere der US-Geheimdienste an Trump: "Es gab keinen Angriff mit chemischen Waffen"Quelle: Reuters

Ungefähr zwei Dutzend ehemaliger Mitarbeiter von amerikanischen Geheimdiensten verfassen einen offenen Brief an Donald Trump. Darin bitten sie den Präsidenten eindringlich, seine Anschuldigung zu überdenken, die syrische Regierung Schuld sei verantwortlich für die Giftgasopfern in Idlib. Sie fordern Trump zudem auf, den gefährlichen Konfrontations-Kurs gegenüber Russland zu beenden.
Memorandum an Präsident Trump  von Veteran Intelligence Professionals für Sanity (VIPS)* Betreff: Syrien: War es wirklich ein „Chemiewaffen Angriff“?  1. Wir schreiben, um Ihnen eine eindeutige Warnung vor der Gefahr durch bewaffneten......

Kommentare sind geschlossen.